Liebe im Schatten des Regenbogen

Frauen schwuler Väter sind Frauen cooler Väter

Familien-WG-Leben

Eine geschlagene Woche ist mein letzter Blogbeitrag nun her. Im Vergleich zum Beginn dieses Blogs eine gefühlte Ewigkeit, denn vor drei Monaten, als ich angefangen habe unsere Geschichte zu erzählen, gab es hier fast täglich neue Einträge. Ich glaube in dieser Hinsicht ist der Blog auch repräsentativ für unser Leben. Vor drei Monaten gab es tatsächlich auch täglich neue Herausforderungen. Wir haben ein rasendes Tempo an den Tag gelegt in unserem Prozess. Ein Tempo, dass einem manchmal auch kurzzeitig den Atem geraubt hat. 🙂

Nun kehrt langsam etwas Ruhe ein. Alle Familienmitglieder finden langsam wieder ihren Platz im neuen Familien-WG-Modell. Die Kinder lernen mit der neuen Situation umzugehen und sagen manchmal Dinge so selbstverständlich, dass Mama und Papa nicht ganz mitkommen.

In der letzten Woche waren wir Eis essen. Da sitzt man dann in der Eisdiele und der große Sohn fragt den Vater, ob er später noch Computerspiele spielen darf. Die Antwort: Nein. Wer Kinder hat weiß, dass diese sich ungerne mit einem Nein zufrieden geben. Also die gleiche Frage gleich noch einmal an Mama gerichtet.
Ich habe dann meinen Sohn darauf hingewiesen, dass es nicht wirklich fair ist, eine von Papa bereits abgelehnte Bitte gleich noch einmal an Mama zu richten. Papa fände es bestimmt nicht gut, wenn ich jetzt Ja sage und ich möchte mich nicht mit Papa streiten!
Darauf bekam ich folgende Antwort von unserem Großen:
„Na und, ihr lasst euch doch sowieso irgendwann scheiden!“
und der Kleine fügte noch hinterher:
„Genau, denn Papa ist schwul und Mama ist cool!“
Anschließend wurde fröhlich weiter Eis gegessen, als wäre nie etwas gewesen. Wir haben geredet, gelacht und Spaß gehabt.

Ich glaube unseren Kindern tut es gut zu sehen, dass Mama und Papa für einander und gemeinsam für sie da sind. Gleichzeitig lernen sie aber auch, dass sowohl Mama als auch Papa ganz individuelle neue Wege gehen. Natürlich ist es für unsere Kinder noch komisch, dass Papa schwul ist. Aber sie lernen damit umzugehen. Jeden Tag ein kleines bisschen besser. Ich bin immer wieder überrascht wie neugierig die beiden auf andere Familien- und Lebensmodelle sind und welche Gedanken sie sich schon machen.

Erwachsene sollten tatsächlich viel häufiger versuchen die Welt mit Kinderaugen zu sehen, dann wäre vieles so viel leichter im Leben.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “Familien-WG-Leben

  1. Hans-Georg
    11. Mai 2015

    Ein spezielles Blog kann und muss nicht immer im Anfangstempo weitergehen. Nehmen wir doch mal ein sogenanntes Baublog (wir haben selbst eins: elbe-penthouse.de). Da passiert doch nur so lange was, wie die Vorbereitungen und der Bau laufen. Danach wird es immer weniger. Manchmal liegt unser Baublog monatelang brach. Und doch will ich es nicht aufgeben. Es gibt vielleicht Menschen, die das eine oder andere Thema interessiert.

    Liebe im Schatten des Regenbogens ist ja nun ein sehr spezielles Blog, in dem sich vielleicht Menschen selbst wiederfinden (wie zum Teil auch ich), die eure Gedanken, eure Erfahrungen lesen und sehen, wie es gehen kann, die Anregungen daraus für ihr eigenes Leben mit nach Hause nehmen. Es spielt irgendwann keine Rolle, in welchem Tempo euer Blog weitergeht. Aber eure bisherigen Erfahrungen und Gedanken bleiben darin erhalten, was für einige Betroffene sehr wichtig sein kann.

    Ich wünsche euch, dass ihr weiter ein Leben führen könnt, was euch allen gerecht wird.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde am 10. Mai 2015 von veröffentlicht.
%d Bloggern gefällt das: